Traumatherapie

 

Die Psychotherapie von Traumafolgestörungen orientiert sich an dem Modell der Körper-Ressourcen- und Systemorientierten Traumatherapie (KRest-Modell) .
In diesem Ansatz werden aktuelle Erkenntnisse aus der Neuropsychotherapie, Bindungsforschung, Verhaltens- und Systemischer Therapie sowie Tiefenpsychologie mit körperorientierten Verfahren kombiniert.
Der Prozess einer Traumatherapie gliedert sich in 4 Phasen:

  1. Beziehungsaufbau, Anamnese, Diagnostik, Psychoedukation
  2. Stabilisierungsphase
  3. Traumakonfrontation / Traumasynthese
  4. Traumaintegration und Neuorientierungsphase

Der schutzvolle und ressourcenorientierte Umgang mit traumatisierten Menschen ist mir ein großes Anliegen.